ESF-Bundesprogramm

 

Logo: Europäischer Sozialfonds für Deutschland - Führt zur Startseite „Zusammen. Zukunft. Gestalten.“

 

 

ESF - Bundesprogramm für Langzeitarbeitslose

Das Jobcenter Krefeld beteiligt sich am ESF-Bundesprogramm zur Integration von langzeit­arbeits­losen Leistungsbeziehern. Dieses Programm des „Europäischen Sozialfonds“ bietet zum einen besonders hohe und langfristige Lohn­kosten­zuschüsse für Arbeitgeber und zum anderen ein intensives, begleitendes Coaching der Teilnehmer.

Unternehmen erhalten dadurch die Möglichkeit, offene Stellen zu besetzen und eine Perspektive für Menschen, die durch Langzeitarbeitslosigkeit betroffen sind, zu schaffen. Die ggf. vorhandenen Minderleistungen der Teilnehmer können durch die Lohnkostenzuschüsse ausgeglichen werden. Das individuelle Coaching bietet die zielführende Möglichkeit einer dauerhaften Integration von Menschen in Arbeit und somit deren langfristige Unabhängigkeit von sozialen Transferleistungen.
Weitere Informationen zum ESF finden Sie hier auf europäischer und nationaler Ebene.

 

Fördermöglichkeiten für Arbeitgeber

Das neue ESF-Bundesprogramm zur Eingliederung langzeitarbeitsloser SGB II-Leistungsbezieher in den ersten Arbeitsmarkt bietet Arbeitgebern, die diesem Personenkreis eine sozial­versicherungs­pflich­tige Beschäftigung ermöglichen, eine langfristige finanzielle Unterstützung.

Das ESF-Bundesprogramm richtet sich an Personen über 35 Jahre, die über keinen aktuellen beruf­lichen Abschluss verfügen und seit mindestens 2 Jahren arbeitslos sind. Die finanzielle Unterstützung für Arbeitgeber ist degressiv gestaffelt und wird maximal 18 Monate lang gezahlt. Die Zuschüsse zu den Lohnkosten können bis zu 75 % betragen.

Die Zuschüsse zum Arbeitsentgelt sind vor Schließung des Arbeitsvertrages zu beantragen.
Anträge zu diesen Leistungen werden nach vorangegangener Beratung vom Jobcenter Krefeld ausgegeben.

Ausführlichere Informationen zu diesem Programm erhalten Sie unter den folgenden Telefonnummern:

Dieter Suda 02151 / 7048-149
Jürgen Mengert 02151 / 7048-137

oder den zentralen Vermittlungsservice 02151- 7048 115 ,

oder schicken Sie uns eine Email:   

Jobcenter-Krefeld.ESF-LZA@jobcenter-ge.de

Bericht in der lokalen Presse: Rheinische Post