Verfügbare Hilfen U25

Das Jobcenter Krefeld bietet auf der Grundlage des SGB II, ggfs. in Verbindung mit dem SGB III, eine Vielzahl von Förderungen für Arbeitsuchende unter 25 Jahren:

Arbeitslosengeld II/Sozialgeld

Das Arbeitslosengeld II / Sozialgeld dient der Existenzsicherung. Wenn Sie einen Antrag stellen, bringen Sie bitte die erforderlichen Dokumente/Unterlagen bei der Antragsabgabe mit.

Eine Auflistung der benötigten Unterlagen finden Sie auf der Seite Finanzielle Grundsicherung/Serviceangebot/Checklisten .

Bitte beachten Sie, dass Sie eine eigene Wohnung nur mit Zustimmung und in eng begrenzten Ausnahmefällen beziehen dürfen, wenn Sie noch nicht 25 Jahre alt sind. Dies müssen Sie vor Abschluss eines Mietvertrages mit der zuständigen AnsprechpartnerIn des Jobcenter Krefeld klären!

Berufsberatung

Fragen zur Wahl des für Sie passenden Ausbildungsberufs beantwortet die Agentur für Arbeit Krefeld. Hierzu findet ein ausführliches Beratungsgespräch statt. Die Agentur für Arbeit vermittelt betriebliche und schulische Ausbildungen sowie berufsvorbereitende Bildungsmaßnahmen in verschiedenen Berufsbereichen zur Orientierung und Qualifizierung. Für bestimmte Personengruppen kann auch auf überbetriebliche Ausbildungen zurückgegriffen werden.

Eine Terminvereinbarung ist
telefonisch bei der Agentur für Arbeit Krefeld (Tel: 02151/92-0),
schriftlich (Agentur für Arbeit Krefeld, Philadelphiastr. 2,  47799 Krefeld),
per E-Mail: Krefeld.Berufsberatung@arbeitsagentur.de oder
persönlich durch Vorsprache bei der Berufsberatung der Agentur für Arbeit während der Öffnungszeiten möglich.

Gerne hilft Ihnen auch Ihr/e AnsprechpartnerIn des Jobcenters bei einer Terminvereinbarung.

Vermittlung in Arbeit

Das Jobcenter Krefeld unterstützt Sie bei Ihrer Suche nach einer Arbeitsstelle u.a. durch Bewerbungstrainings, berufliche Weiterbildungen und Arbeitsgelegenheiten. Bei Ihrer ersten Vorstellung wird ein sog. Profiling erstellt, das einen Überblick über Ihre Fähigkeiten gibt. Im Erstgespräch werden gemeinsam mit Ihnen im Rahmen einer Eingliederungsvereinbarung die notwendigen Schritte für die Aufnahme einer Erwerbstätigkeit oder Ausbildung festgelegt. Alles weitere bespricht Ihr/e VermittlerIn mit Ihnen.

Ergänzend stehen Ihnen nach Prüfung der Voraussetzungen auch die verfügbaren Hilfen für Arbeitssuchende über 25 Jahren  zur Verfügung.

Fallmanagement

Persönliche Probleme und Konflikte können ebenso wie ein fehlender Schulabschluss einer Arbeitsaufnahme entgegenstehen. Hier setzt das Fallmanagement des jobcenter Krefeld an. Die/der FallmanagerIn kümmert sich persönlich um die Konfliktlagen und begleitet Sie ggfs. auch zu einer externen Beratungsstelle wie Schuldner- oder Drogenberatung.

Ihr/e AnsprechpartnerIn wird mit Ihnen entscheiden, ob Ihnen ein/e FallmanagerIn weiterhelfen kann.

Weiter Informationen und nützliche Links finden Sie auch auf der Seite des Landesarbeitsministeriums NRW .

 

Hilfreiche Links: